Manual Prophete 0512 Cycling Computer

Need a manual for your Prophete 0512 Cycling Computer? Below you can view and download the PDF manual for free in English. This product currently has 3 frequently asked questions, 1 comment and has 24 votes with an average product rating of 25/100. If this is not the manual you want, please contact us.

Is your product defective and the manual offers no solution? Go to a Repair Café for free repair services.

Manual

Loading…

INhAlTSvERzEIchNIS
1. ANwENDUNGSBEREIch
2. SIchERhEIT UND wARTUNG
2.1 Sicherheitshinweise
2.2 Reparatur
2.3 Bedingungen der Betriebsumgebung
2.4 Umgebungstemperatur
2.5 Elektromagnetische Verträglichkeit
2.6 Batteriebetrieb
2.7 Entsorgung
2.7.1 Entsorgung der Batterie
2.7.2 Entsorgung des Fahrradcomputers
2.7.3 Entsorgung der Verpackung
2.8 Wartung
2.9 ReinigungundPege
2.10 Lagerung
2.11 Hinweise zu dieser Bedienungsanleitung
2.12 Lieferumfang
3. DISplAYANzEIGE UND FUNKTIONSTASTEN
4. MONTAGE
4.1 Fahrradcomputerhalterung und Fahrradcomputer
4.2 Montieren des Sensors
5. INBETRIEBNAhME
5.1 Erstmaliges Einschalten des Fahrradcomputers
5.2 Einstellen des Reifenumfangs
5.3 Einstellen der Uhr
5.4 Fahrradcomputerüberprüfung
5.5 Neustart/Reset
5.6 Automatischer Start/Stopp
6. MODI/FUNKTIONEN
6.1 Zurücksetzen/Reset der Streckendaten auf Null
6.2 Zurücksetzen/Reset der maximalen
Geschwindigkeit auf Null
6.3 Manuelle Eingabe der Gesamtkilometer
7. BATTERIEwEchSEl
7.1 Fahrradcomputer
7.2 Sensor
8. KONFORMITÄTSERKlÄRUNG
9. FEhlERBESchREIBUNG
10. GARANTIEBESTIMMUNGEN
1. ANwENDUNGSBEREIch
Dieser Fahrradcomputer ist nur zum Gebrauch als Fahrradcomputer ausgelegt.
Fahrradcomputer liefern Informationen über die Geschwindigkeit und zurückgelegte
Distanzen. Eine andere Verwendung als in dieser Bedienungsanleitung beschrieben
ist nicht zulässig und kann zu Beschädigungen und Verletzungen führen. Für Schä-
den aus nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch wird keine Haftung übernommen.
Weitere Hinweise und Erläuterung nden Sie in der Bedienungsanleitung.
2. SIchERhEIT UND wARTUNG
2.1 Sicherheitshinweise
Bitte lesen Sie dieses Kapitel aufmerksam durch und befolgen Sie alle angeführten
Hinweise. So gewährleisten Sie einen zuverlässigen Betrieb und eine lange Lebens-
dauer Ihres Fahrradcomputers. Bewahren Sie die Verpackung und die Bedienungs-
anleitung gut auf, um sie bei einer Veräußerung des Fahrradcomputers dem neuen
Besitzer weitergeben zu können. Öffnen Sie niemals das Gehäuse des Fahrrad-
computers und des Sensors, es beinhaltet keine zu wartenden Teile (ausgenommen
ist das Öffnen der Batteriefächer zum Einlegen oder Wechseln der Batterien, siehe
Punkt 7 Batteriewechsel). Legen Sie keine Gegenstände auf den Fahrradcomputer
und üben Sie keinen Druck auf das Display aus. Andernfalls kann das Display be-
schädigt werden. Berühren Sie das Display nicht mit kantigen Gegenständigen, um
Beschädigungen zu vermeiden.
2.2 Reparatur
Im Fall einer notwendigen Reparatur oder eines technischen Problems wenden Sie
sich bitte ausschließlich an unser Service-Center. Die Anschrift nden Sie in Punkt
10 Garantiebestimmungen.
2.3 Bedingungen der Betriebsumgebung
Der Fahrradcomputer ist gegen Spritzwasser geschützt. Achten Sie darauf, dass Ihr
Fahrradcomputer nicht Nässe oder dauerhaft zu hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt
wird, und vermeiden Sie Staub, Hitze und zu lange direkte Sonneneinstrahlung.
Das Nichtbeachten dieser Hinweise kann zu Störungen oder zur Beschädigung des
Fahrradcomputers führen.
2.4 Umgebungstemperatur
Der Fahrradcomputer kann dauerhaft bei einer Umgebungstemperatur von -10°C
bis 50°C betrieben und gelagert werden.
2.5 Elektromagnetische Verträglichkeit
Verwenden Sie den Fahrradcomputer möglichst nicht in der Nähe von z.B. Com-
putern, Druckern, Fernsehern, Mobiltelefonen oder Radios, da Geräte mit starker
EMC-Strahlung den Funkempfang stören oder behindern können.
2.6 Batteriebetrieb
Der Fahrradcomputer und der Sensor werden mit je einer 3V/CR2032-Batterie
betrieben. Nachstehend nden Sie einige Hinweise zum Umgang mit den Batterien:
Ersetzen Sie die Batterien nur durch einen gleichwertigen Batterietyp. Batterien
dürfen nicht geladen oder mit anderen Mitteln reaktiviert, nicht auseinander ge-
nommen, ins Feuer geworfen oder kurzgeschlossen werden. Bewahren Sie die
Batterien immer außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Batterien können bei
Verschlucken lebensgefährlich sein. Bewahren Sie die Batterien und den Fahrrad-
computer deshalb für Kleinkinder unerreichbar auf. Wurde eine Batterie verschluckt,
muss sofort medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden. Geräte und Bat-
teriekontakte vor dem Einlegen der Batterien bei Bedarf mit leicht feuchtem Tuch
reinigen und gründlich trocknen. Vorsicht bei ausgelaufenen Batterien! Kontakt mit
Haut, Augen und Schleimhäuten vermeiden! Bei Kontakt mit Batterieüssigkeit die
betroffenen Stellen sofort mit reichlich Wasser spülen und umgehend einen Arzt
aufsuchen. Batterien vertragen keine Hitze. Vermeiden Sie, dass sich der Computer
und somit die eingelegten Batterien zu stark erhitzen. Die Missachtung dieser Hin-
weise kann zur Beschädigung und unter Umständen gar zur Explosion der Batterien
führen. Temperaturen unter 0°C können sich negativ auf die Lebensdauer der
Batterien auswirken. Informationen zum Wechsel der Batterien nden Sie unter
Punkt 7 Batteriewechsel.
Hinweis: Bitte platzieren Sie den Fahrradcomputer so, dass er nicht extremer
Hitze oder Kälte ausgesetzt wird. Bei extremer Kälte werden die Batterien und
somit das Sendesignal geschwächt (siehe 2.4).
2.7 Entsorgung
2.7.1. Entsorgung der Batterie
Batterien sind Sondermüll. Zur sachgerechten Batterieentsorgung stehen im batterie-
vertreibenden Handel sowie den kommunalen Sammelstellen entsprechend Behäl-
ter bereit.
2.7.2 Entsorgung des Fahrradcomputers
Wenn Sie sich von Ihrem Fahrradcomputer trennen möchten, entsorgen Sie ihn zu
den aktuellen Bestimmungen. Auskunft erteilt die kommunale Stelle.
2.7.3. Entsorgung der Verpackung
Entsorgen Sie die Verpackung des Fahrradcomputers zu den aktuellen Bestimmungen.
Auskunft erteilt die kommunale Stelle.
2.8 Wartung
Achtung! Es benden sich keine zu wartenden oder zu reinigenden Teile
innerhalb des Gehäuses des Fahrradcomputers.
2.9 Reinigung und Pege
Reinigen Sie den Fahrradcomputer nur mit einem weichen, angefeuchteten, fussel-
freien Tuch. Verwenden Sie keine Lösungsmittel, ätzende oder gasförmige Reinigungs-
mittel. Achten Sie darauf, dass keine Wassertröpfchen auf dem Display zurückblei-
ben. Wasser kann dauerhafte Verfärbungen verursachen. Setzen Sie das Display
des Fahrradcomputers weder grellem Sonnenlicht noch ultravioletter Strahlung aus.
2.10 Lagerung
Entfernen Sie die Batterie, wenn Sie den Fahrradcomputer längere Zeit nicht
benutzen. Zur Lagerung des Fahrradcomputers beachten Sie bitte die Hinweise
in Punkt 2.3 Bedingungen der Betriebsumgebung und Punkt 2.4 Umgebungs-
temperartur. Der Fahrradcomputer sollte sicher verstaut werden. Vermeiden
Sie hohe Temperaturen (z.B. durch direkte Sonneneinstrahlung) und dauerhaft
feuchte Umgebung.
4.2 Montieren des Sensors
Legen Sie das Antirutschpad (D) unter den Sensor (C) und befestigen Sie alles
mit den Kabelbinder (G) unterhalb des Fahrradcomputers auf der Gabel, wie in
der folgenden Abbildung gezeigt. Stecken Sie den Magnet (E) auf eine Speiche
des Vorderrades und befestigen Sie ihn mit der Schraube (E). Achten Sie darauf,
dass der Magnet mit dem Sensor ausgerichtet ist. Mit 2 mm Abstand wie in der
nächsten Abbildung gezeigt.
C
1
C
D
C
E
C
E
2
C
E
Maximale Entfernung Sensor zu Fahrradcomputer: 50 cm!
5. INBETRIEBNAhME
Wir empfehlen, die Bedienungsanleitung aufmerksam zu lesen, bevor Sie den
Fahrradcomputer in Betrieb nehmen.
5.1 Erstmaliges Einschalten des Fahrradcomputers
Vor dem erstmaligen Einsatz des Fahrradcomputer müssen einige Einstellungen
vorgenommen werden. Drücken Sie die LINKE oder RECHTE Taste, um den
Fahrradcomputer einzuschalten. Als erste Anzeige erscheint die Eingabe für den
Reifenumfang „2124“.
3. DISplAYANzEIGE UND FUNKTIONSTASTEN
Informationen über Solarzellen: Dieser Fahrradcomputer verfügt über Solarzellen.
Diese wandeln Lichtenergie in elektrischen Strom um. Somit kann die Batteriele-
bensdauer verlängert werden.
4. MONTAGE
4.1 Fahrradcomputerhalterung und Fahrradcomputer
Legen Sie die Fixierhilfe (B) unter die Fahrradcomputerhalterung (A) auf den Lenker
und montieren diese mit den Kabelbinder (G). Schieben Sie den Fahrradcomputer
von vorne in die Fahrradcomputerhalterung, bis er einrastet. Anschließend den Fahr-
radcomputer in den gewünschten Sichtwinkel drehen. Drücken Sie die Arretierung
nach unten, um den Fahrradcomputer wieder abzunehmen
G
B
A
A
G
A
2.11 Hinweise zu dieser Bedienungsanleitung
Wir haben die Bedienungsanleitung für diesen Fahrradcomputer so gegliedert,
dass Sie jederzeit über das Inhaltsverzeichnis die benötigten Informationen
themenbezogen nachlesen können. Für weitere Fragen können Sie uns auch über
folgende Adressen erreichen:
Serviceadresse: Prophete GmbH u. Co. KG
Lindenstraße 50
33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: +49 (0) 5242 4108-59
2.12 Lieferumfang
C
D
E
F
G
3V
CR2032
B
A
Fahrradcomputer
A Fahrradcomputerhalterung
B Fixierhilfe
C Sensor
D Antirutschpad
E Magnet mit Schraube
F 3 V Batterie CR2032
G Kabelbinder
LINKE Taste RECHTE Taste
Solarzellen
Abstand zum Magnet 2 mm
Ausgabe 11/2014
BAFahrradPC0512_DE-FR-GB-IT-NL-HU-RO-PL.indb 2 11.11.2014 15:43:16
Download manual in English (PDF, 4.94 MB)
(Consider the environment and only print this manual if it is really necessary)

Loading…

Rating

Let us know what you think about the Prophete 0512 Cycling Computer by leaving a product rating. Want to share your experiences with this product or ask a question? Please leave a comment at the bottom of the page.
Are you satisfied with the Prophete 0512 Cycling Computer?
Yes No
25%
75%
24 votes

Join the conversation about this product

Here you can share what you think about the Prophete 0512 Cycling Computer. If you have a question, first carefully read the manual. Requesting a manual can be done by using our contact form.

Mustermann 12-01-2020
The original instructions are printed far too small. There are no instructions on the Internet that can be printed in larger format

reply | This was helpful (0) (Translated by Google)

More about this manual

We understand that it’s nice to have a paper manual for your Prophete 0512 Cycling Computer. You can always download the manual from our website and print it yourself. If you would like to have an original manual, we recommend you contact Prophete. They might be able to provide an original manual. Are you looking for the manual of your Prophete 0512 Cycling Computer in a different language? Choose your preferred language on our homepage and search for the model number to see if we have it available.

Specifications

Brand Prophete
Model 0512
Category Cycling Computers
File type PDF
File size 4.94 MB

All manuals for Prophete Cycling Computers
More manuals of Cycling Computers

Frequently Asked Questions about Prophete 0512 Cycling Computer

Our support team searches for useful product information and answers to frequently asked questions. If you find an inaccuracy in our frequently asked questions, please let us know by using our contact form.

Why do I need to enter the size of my wheel? Verified

To calculate the traveled distance, the cycling computer uses the number of revolutions. The number of revolutions multiplied by the size of the wheel equals the traveled distance.

This was helpful (4165) Read more

How many miles is one kilometer? Verified

One kilometer equals 0,621 mile. Ten kilometers makes 6,21 miles. One mile equals 1,609 kilometer. Ten miles makes 16,09 kilometers.

This was helpful (714) Read more

A battery in my device is oxidized, can I still safely use it? Verified

Ja, the device can still be safely used. Firstly, remove the oxidizd battery. Never use bare hands to do this. Then clean the battery compartment with a cotton swab dipped in vinegar or lemon juice. Let it dry and insert new batteries.

This was helpful (714) Read more
Manual Prophete 0512 Cycling Computer

Related products

Related categories